• Call us +1-877-276-6816 or contact your travel agent
  • A / A
Contact us
Call us +1-877-276-6816 or contact your travel agent
Day 8 |
Jul 13, 2010

Küste vor Hornsund, Spitsbergen, Norway, auf See

By Hans-Peter Reinthaler, Biologist

Koordinaten: 79°33’N, 17°48’E
Wetter: bewölkt, zeitweise sonnig
Lufttemperatur: 4°C

Gegen 8 Uhr früh erreichten wir die Grenze des Drifteises, welches in den letzten Tagen durch Wind und Strömung um die Südspitze von Spitzbergen herumgetrieben wurde. Heute war der letzte Tag auf Spitzbergen und ein Expeditionstag war geplant mit dem Ziel Eiscruisen zu machen. Ungefähr 90 Minuten fuhr der Kapitän entlang der Eisgrenze bevor er die Silver Explorer langsam in das Meereis steuerte. Noch immer fehlten 10 Seemeilen bevor wir an unserem Ziel, der Eingang zum Hornsund, erreicht hatten.

In der Zwischenzeit gab Juan unser Geologe an Bord einen Vortrag über die Geologie des nördlichen Atlantik mit speziellem Blickpunkt auf Spitzbergen. Der Vortrag wurde in Englisch gehalten aber simultan übersetzt.

Die Präsentation war noch nicht ganz fertig da wurde unseren Gästen über Lautsprecher mitgeteilt, dass die Silver Explorer nun mitten im Eis angelangt war und von den Aussendecks einen wunderschönen Blick auf die vor uns liegende Westküste von Svalbard und dem Meereis gab.

Kurz danach begann auch der Frühschoppen auf Grund der Witterung in der Panorama Lounge und Gäste konnten zu einem Bier, Weißwurst und Sauerkraut die herrliche Landschaft genießen.

Fast drei Stunden verbrachten wir im Eis, und konnten dabei junge Eissturmvögel, Dreizehenmöwen und einen Zwergwal beobachten. Danach setzten wir unsern Kurs Richtung Bäreninsel fort.

Am Nachmittag wurde die See etwas rauer und der Wind frischte auf. Zum zweiten Teil des Geologievortrages von Juan kamen dann deutlich weniger Gäste und zum Recap am Abend waren nur noch ungefähr 25 % aller Gäste im Theatre. Grund dafür war das der Seegang noch weiter zugenommen hatte und der Wind jetzt Geschwindigkeiten von 40-50 Knoten erreichte.

Im Rückblich präsentierten meine Kollegen Astrid, Christian und Juan kurze Beiträgen zu den Vögeln die wir heute gesehen hatten, über die Geschichte des Kohlebergbaues und die Mitternachtssonne. Von meiner Seite aus gab es noch eine kurze Vorausschau auf unsere morgigen Aktivitäten, bevor es zum Abendessen ging, wobei dieses Mal das Restaurant bedingt durch den Seegang sehr spärlich besucht war.

    Request a Quote  Request or Download a Brochure Sign Up for Exclusive Offers