• Call us +1-877-276-6816 or contact your travel agent
  • A / A
Contact us
Call us +1-877-276-6816 or contact your travel agent
Day 1 |
Oct 30, 2010

Valparaiso

By Claire Allum, Archaeologist/Anthropologist

Co-ordinates: 33°03’S 71°37’W
Weather: Cloudless blue sky with a slight breeze and warm

Disembarkation mornings are always a bit melancholy for me. Suitcases mound up outside guest rooms. Public areas like the Observation Deck are quiet—only one or two guests taking a last look out at the ocean or watching port activity out of the windows.

There was little time to reminisce. By midday new guests were arriving at Valparaiso’s Port. In the Panorama Lounge, as Perry played melodiously in the background, I took passports and handed out keycards. Guests for the Chilean Fiords Cruise, tired from their long flights, sipped glasses of champagne, relief on their faces as they finally relaxed.

Three additional Expedition Team members joined the Prince Albert II too.

Lunch was served until 3:00 pm but many guests preferred to explore. As I moved around the ship I ran into them peering down staircases and into rooms such as the Library, the Beauty Salon, and the Connoisseur’s Corner. I even directed one lost guest out of a warren of crew cabins. I caught him at a closed watertight door; he’d taken one flight of stairs too many.

At 5:00 pm we had our mandatory Safety Drill. Our guests were smiling now and I could hear excitement in their voices. They’d enjoyed a gourmet lunch, their butlers had helped them settle into their suites, and they’d had a chance to clean up. Robin, our Expedition Leader, gave a safety lecture, and Hans-Peter, our botanist, translated everything for our German-speaking guests.

At 6:00 pm we sailed from port and guests filled the decks to watch us pull out to sea. A breathtaking sunset kept us out until it was time for the Introduction of Staff and Expedition Team. The Captain had warned us we might be in for “a bit of a swell” that evening and it arrived during the presentations. As I introduced myself I managed not to fall flat on my face on the stage, but did totter around a bit as if I’d got into the ship’s wine stores. Since the new guests are in “charge of the weather,” I’m expecting things to calm down a bit tomorrow.

TAG 1 | Oktober 30, 2010  | Valparaiso, Chile
von Hans-Peter Reinthaler, Biologe

Koordinaten: 33°03’ S, 71°37’ W
Wetter: sonnig
Luft Temperatur: 16 C

Der Einschiffungstag in Valparaiso verlief ruhig und ohne größere Schwierigkeiten. Das Shuttlebussystem zwischen dem Terminal und der Pier funktionierte einwandfrei und Gäste gelangten stressfrei, einmal am Schiffsterminal von Valpariso angekommen zur Prince Albert II. Auch das Wetter hier in Valparaiso zeigte sich von seiner besten Seite. Sonnenschein, blaues Meer und strahlend blauer Himmel und angenehme mediterrane Temperaturen.

Gäste, die sich bis drei eincheckten hatten die Möglichkeit einen ersten kulinarischen Einblick in die Küche an Bord zu bekommen. Direkt nach dem Ihnen die Keycards übergeben wurden und Sie ein Gesundheitsformular ausgefüllt hatten und ein Foto gemacht wurde konnte sie in Das Restaurant gehen und ein Mittagessen zu sich nehmen.

Meine Aufgabe heute war es die Fotos von den Gästen zu machen. Das neue System hat sich in der Zwischenzeit bestens bewährt und so ging die gesamte Prozedur schnell über die Bühne.

Nach der obligatorischen Seenotrettungsübung, die dieses Mal auf zweisprachig abgehalten wurde, da wir eine größere Gruppe deutschsprachiger Gäste an Bord haben, liefen wir aus dem Hafen von Valparaiso aus. Diese kurze Verzögerung gab es aufgrund von Wartungsarbeiten am 3. Radar und das Schiff lief ungefähr 40 Minuten später aus als geplant aus. Unsere Gäste genossen trotzdem das Sailaway auf den Aussendecks bei einem Cocktail und Gespräch mit meinen Kollegen vom Expedition Team. Erfreulich für mich war auch das ich einige Gäste die ich aus früheren Fahrten auf der Prince Albert II gekannt habe wieder an Bord begrüßen durfte.

Ebenfalls mit einer kleinen Verspätung präsentierte dann unser Expeditionsleiter Robin West unseren Gäste die Leiter der verschiedenen Abteilingen, wie zum Beispiel Restaurant, Küche, Bar, Boutique und Spa und im Anschluss stellte sich das Expeditionsteam vor. Für jene Kollegen, die nicht deutschsprachig sind, übernahm ich dann die kurze Übersetzung, damit alle Gäste auch den richtigen Ansprechpartner finden wenn es um historische, archäologische und biologische Fragen geht.

Auf einem etwas unruhigen pazifischen Ozean konnten unsere Gäste das erste vorzügliche Abendessen an Bord von der Prince Albert II auf der Strecke in Richtung der Chilenischen Fjorde genießen.

    Request a Quote  Request or Download a Brochure Sign Up for Exclusive Offers