• Call us +1-877-276-6816 or contact your travel agent
  • A / A
Contact us
Call us +1-877-276-6816 or contact your travel agent
Day 2 |
Oct 04, 2010

At sea

By Claire Allum, Archaeologist/Anthropologist

Co-ordinates: At sea
Weather: Rain

The rain was beating down on the deck of the Prince Albert II when I went to breakfast. As I sipped coffee and stared out of the Restaurant windows, all colour was muted, it was difficult to distinguish between grey sea and sky—a perfect day for our guests to experience the ship’s onboard amenities. Luckily it was a “sea day”. We were half way between La Romana, Dominican Republic and Willemstad, Curaçao.

After breakfast I stuck my head into the Observation Lounge to hear Hans-Peter giving a lecture in German on sugarcane production and slavery on the island of Curaçao, before heading in to listen to Brigitte give a talk in English on the “Feathered ‘Pirates of the Caribbean.’” Coffee, tea and hot chocolate were served.

As I was leaving the Theatre, the loudspeaker announced, “Ladies and Gentlemen, please don’t pick up any bird you see lying or standing on the deck. They are sheltering on the ship and may be exhausted from flying through the rain. Don’t throw them overboard but let them rest,” not the exact wording, but the sentiment.

The atmosphere on the ship was one of excitement as guests explored the ship and found their sea legs. Although our cruise through the Caribbean Sea was calm, there is always a little onboard movement, so a few pieces of cutlery were dropped in the Restaurant and some walks down the corridors were a little erratic.

Just before lunch I went to watch Executive Chef, Anne-Mari Cornelius’ cooking demonstration. Aromas of rich food wafted down the corridor as I walked towards the Panorama Lounge. As soon as I sat down a scallop appetizer was handed to me, melt-in-your-mouth soft with a topping of spicy dried fruit—delicious! A Calvet Cabernet Sauvignon 2008 wine accompanied Anne-Mari’s main course of encrusted roast lamb with cherry tomato salad and sweet potato.

The afternoon began with a mandatory Zodiac briefing and a talk on snorkelling safety. Zodiac use is essential to the Prince Albert II’s itineraries; we visit so many ports that can only be accessed by smaller watercraft. After that it was back to the Panorama Lounge for afternoon tea and a chat with my German colleague, Astrid, before I gave my lecture in the Theatre on “Pirates, Scoundrels and Thieves.”

The first full day on board was celebrated at Captain Peter Stahlberg’s“ Welcome Cocktail Party.” Perry played soft music at the front of the Theatre as the Hotel staff served goblets of champagne and trays of finger foods. The Captain introduced the Prince Albert II officers and entertained the guests with his wry sense of humour.

After dinner I returned to the Panorama Lounge to relax and chat with my Expedition Staff colleagues about the next day in Willemstad. Perry’s music played softly in the background.
It had been a good first day.

TAG 2 | Oktober 4, 2010 | Auf See auf dem Weg nach Curacao
von Brigitte Fugger, Tropenökologie, Ornithologie

Wetter: warm mit einzelnen Gewittern und kräftigen Regengüssen

Schon bevor um 06.15 Uhr der Wecker klingelt bin ich auf und bereit für einen ersten Rundgang auf den Außendecks. Ich will nachschauen, welche Seevögel uns begleiten. Dankenswerterweise gibt ab 06.30 Uhr bereits ein kleines Frühstück für die „early birds“ in der Observation Lounge – und das passt ja ganz gut.

Kaum draußen begegnet mir schon der erste Vogel – aber kein Seevogel, sondern ein Landvogel sitzt da ganz verloren im beginnenden Regen vor meinen Füßen. Er sollte nicht der einzige bleiben, denn im Laufe der nächsten Stunden stellt sich heraus, dass wir tatsächlich eine ganze Sammlung der verschiedensten Vögel an Bord genommen haben: Königs-Tyrannen, eine Schwalbe, einige kleinere Singvögel, einen Reiher und ein Pärchen Merline, zu denen sich bald 4 Wanderfalken gesellen.

Doch bald taucht auch der erste Maskentölpel auf, der sich der Fliegenden Fische annimmt, die Prince Albert II aus dem Wasser scheucht. Es ist der richtige Auftakt für meinen Seevogelvortrag um 09.45 Uhr in Englisch: „Seabird – feathered Pirates of the Caribbean“. Bevor ich beginne gibt es noch eine Durchsage von unserem Expeditionsleiter Robin West, der uns über das Tagesprogramm wie über die gefiederten Gäste an Bord informiert, die wir doch wohlbehalten bis nach Curaçao mitnehmen wollen.

Während meines Vortrags setzt ein heftiges Gewitter ein und es schüttet wie aus Kübeln. Irgendwas muss da schief gelaufen sein, denn, wie wir gestern hörten, sind es ja die Gäste, die für das Wetter verantwortlich sind – und solche Güsse hatten sie sicher nicht geplant! Wie schön, dass wir hier so sicher im Trockenen sitzen – ganz im Gegensatz zu unseren gefiederten Freunden draußen..

Nach meinem Vortrag schaue ich noch schnell in der Panorama Lounge vorbei, wo uns Chefköchin Anne-Marie Cornelius ein Beispiel ihrer hervorragenden Kochgunst präsentiert. Am frühen Nachmittag ist die Gruppe deutschsprachiger Gäste zur obligatorischen Zodiac- und Schnorcheleinführung gebeten und ich schließe ich mich ihnen sind. Außerdem bereitet uns Hans-Peter auf den morgigen Tag in Willemstad vor – und schließlich eilen alle noch zur Rezeption, wo das Expeditionsteam Schnorchel, Taucherbrille und Flossen bereit hält.

Um 17.00 Uhr startet dann mein zweiter Vortrag des heutigen Tages. Wieder geht es um meine geliebten Seevögel, aber diesmal in Deutsch. Während ich spreche bessert sich allmählich das Wetter und zu den Wanderfalken gesellen sich erneut einige Maskentölpel, die sich in gewagten Stoßtauchmanövern auf die vielen Fliegenden Fische stürzen. Aber viel Zeit zum Beobachten bleibt nicht, denn es gilt, sich für den Willkommenscocktail des Kapitäns schick zu machen mit dem ein genussreicher Abend beginnt….

    Request a Quote  Request or Download a Brochure Sign Up for Exclusive Offers